Objekte – Dynamisch lineare Objekte

Ausgehend von großformatigen, handgefertigten, doppelseitigen Tuschezeichnungen entstehen durch Zerschneiden und Verflechtungen auf dem Quadrat basierende 3-dimensionale Strukturen, die abstrakte Bildinhalte durch Textur und veränderten Kontext neu erlebbar machen.

Der Kontext ist für das Erkennen und die Wirkung der Dinge von besonderer Bedeutung. Bei Erstellung der Objekte, die auf einer dynamisch-linearen Zeichnung basieren, gehe ich auf eine Art Entdeckungsreise. Durch das Zerschneiden der großen Tuschezeichnung in Streifen, und deren Verflechten zu einem räumlichen Objekt, treten Zeichnungsausschnitte in einen anderen Kontext und ermöglichen so einen neuen Interpretationsspielraum. Dieser Prozess der Transformation, wird von planerischen wie gewollt zufälligen Einflüssen bestimmt, und lässt Vielfalt innerhalb einer neu gefundenen Bildeinheit entstehen.
Objekt Nr.38, 2020, Tusche auf Papier, 32,6 x 32,6 x 6,2 cm
Objekt Nr.41, 2020, Tusche auf Papier, 32,6 x 32,6 x 6,2 cm
Objekt Nr.38, 2020, Tusche auf Papier, 32,6 x 32,6 x 6,2 cm
Objekt Nr.39, 2020, Tusche auf Papier, 32,6 x 32,6 x 6,2 cm
Objekt Nr.14, 2015, Tusche auf Papier, 73,2,4 x 73,2 x 7,4 cm
Objekt Nr.6, 2014, Tusche auf Papier, 57,4 x 57,4 x 7,2 cm
Objekt Nr.8, 2014, Tusche auf Papier, 57,4 x 57,4 x 7,2 cm
Objekt Nr.9, 2014, Tusche auf Papier, 57,4 x 57,4 x 7,2 cm
Objekt Nr.11, 2014, Tusche auf Papier, 57,4 x 57,4 x 7,2 cm